BIRNE AUS MANTUA IGP

Descrizione

Die Sorten der Birne aus Mantua sind sechs: Abate Fetel, Conference, Decana del Comizio, Kaiser, Max Red Barlett und William. Der Bereich der Produktion dieser Frucht erstreckt sich von der Provinz Mantua bis zum Oltrepò. Um die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts, war der Anbau ein Vorrecht des Adels und der Geistlichkeit. Man kreuzte verschiedene Sorten um die süßesten Früchte zu bekommen, aber auch um mit Farbe die Gärten der Klöster und die prächtigen Obstgärten  zu bereichern - alte Renaissance-Gärten, die die Herrenhäuser  umgaben - fast ganz aus Blumen und Obstbäumen. Es wird erst nach der Einigung Italiens und noch mehr nach dem Zweiten Weltkrieg , dass der Anbau des Birnbaums, dank der technologischen Innovationen der Landwirtschaft zu wachsen beginnt. Im Jahr 1992 wird Consorzio Pera Tipica Mantovana – Perwiva gegründet und sechs Jahre ist die Birne aus ein Produkt mit geschützter geografischen Angabe geworden.


Es ist ein Low-Impact-Produktionssystem : Nach den Vorschriften, soll der Anbau eine maximale Dichte von 5000 Pflanzen pro Hektar (350 Tonnen Birnen pro Hektar) sowie den Grundsätzen der integrierten Produktion respektieren: dieses System soll so wenig  möglich, die technischen Mittel verwenden, da diese einen großen Einfluss auf die Umwelt oder auf die Gesundheit des Endverbrauchers haben. Die Birne aus Mantua ist diuretisch und entschlackend, 100 Gramm des Produkts gibt es eine Mehrheit von Wasser, Kalium, Kohlenhydrate und Zucker. Alle Sorten aus Mantua haben einen süßen und saftigen Fruchtfleisch

Weiter

Die Sorten der Birne aus Mantua sind sechs: Abate Fetel, Conference, Decana del Comizio, Kaiser, Max Red Barlett und William. Der Bereich der Produktion dieser Frucht erstreckt sich von der Provinz Mantua bis zum Oltrepò. Um die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts, war der Anbau ein Vorrecht des Adels und der Geistlichkeit. Man kreuzte verschiedene Sorten um die süßesten Früchte zu bekommen, aber auch um mit Farbe die Gärten der Klöster und die prächtigen Obstgärten  zu bereichern - alte Renaissance-Gärten, die die Herrenhäuser  umgaben - fast ganz aus Blumen und Obstbäumen. Es wird erst nach der Einigung Italiens und noch mehr nach dem Zweiten Weltkrieg , dass der Anbau des Birnbaums, dank der technologischen Innovationen der Landwirtschaft zu wachsen beginnt. Im Jahr 1992 wird Consorzio Pera Tipica Mantovana – Perwiva gegründet und sechs Jahre ist die Birne aus ein Produkt mit geschützter geografischen Angabe geworden.


Es ist ein Low-Impact-Produktionssystem : Nach den Vorschriften, soll der Anbau eine maximale Dichte von 5000 Pflanzen pro Hektar (350 Tonnen Birnen pro Hektar) sowie den Grundsätzen der integrierten Produktion respektieren: dieses System soll so wenig  möglich, die technischen Mittel verwenden, da diese einen großen Einfluss auf die Umwelt oder auf die Gesundheit des Endverbrauchers haben. Die Birne aus Mantua ist diuretisch und entschlackend, 100 Gramm des Produkts gibt es eine Mehrheit von Wasser, Kalium, Kohlenhydrate und Zucker. Alle Sorten aus Mantua haben einen süßen und saftigen Fruchtfleisch

Wo Sie dieses Produkt finden können

Saison

Je nach Sorte werden die Birnen zwischen dem 1. August bis zum 31. Mai des folgenden Jahres verkauft

East Lombardy ist die europäische Region
der Gastronomie 2017