19.9.2016

Der neue Prunk von San Pellegrino

Der Wellness Center glänzt wieder: die Bäder wurden wieder geöffnet, das Casino renoviert, jetzt zu einem Mega-Projekt für die historische Einrichtung von Wasserabfüllung

Wäre es ein Märchen, hätte es doch noch ein Happy End: das DorfvvSan Pellegrino verdankt seinen Ruhm seiner berühmten Quelle, die auch von Leonardo da Vinci beschrieben wurde, da auch im späten neunzehnten Jahrhundert  im Dorf  die berühmten Thermalbäder , Ziel eines raffinierten und internationalen Tourismus gebaut wurden. Es war die Firma für die Wasser Abfüllung selbst, die die Gebäude in herrlichen Jugendstil  bauen ließ: die Thermalbäder  in der Tat, aber auch ein Casino und Grand Hotel ... Wie wunderbar! Dann aber fiel diese Strukturen nach und nach in Vergessenheit, während die Flaschen mehr die Tische  in der ganzen Welt  eroberten.

Es ist schön, also, dass genau in diesen Jahren in denen, als das Dorf auf dem Weg der Wiederbelebung  ist (die Aktivitäten der Thermalbäder wurden am 19. Dezember 2014 wieder aufgenommen,  im  alten, prächtigen Gebäude des ehemaligen Hotel Terme-Mailand mit: heute können sie auf 130 Tausend  Besucher pro Jahr zählen und das Casinowurde auch komplett restauriert und erweitert und nun wird es für Tagungen, Konferenzen und Hochzeiten benutzt) ist  auch die Einrichtung der Sanpellegrino Spa auf dem Weg der Veränderung, um  ein weiteres Prunkstück  zu werden.

Und wenn das Symbol der Firma ein roter Stern ist (so wurden die italienischen Qualitätsprodukte die im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert überall Bewunderung erregten, markiert); und wenn dieses Wasser  Liebling der Stars der Küche ist, wie durch seine Partnerschaft mit Identità Golose belegt wird ... deswegen konnten nur die größten Superstars  in der Welt an den ehrgeizigen Plan beteiligt sein, das am Donnerstag vorgestellt wurde: vier der bekanntesten  Architekturfirmen der Welt haben sich für die Neugestaltung der Fabrik wo das historische S.Pellegrino Wasser abgefüllt wird, mit  ihren innovativen und futuristischen Projekte vorgestellt.

Die dänische BIG (Bjarke Ingels Group), die niederländische MVRDV, die norwegische Snøhetta und der Italiener Michele De Lucchi teilten ihre Visionen einer autoritativen  Jury, koordiniert von Professor Luca Molinari und zusammengesetzt , unter anderem auch von Stefano Agostini, Präsident und CEO von Sanpellegrino Group, von Giulio Cappellini, Designer, Architekt und Gründer von Cappellini und Laudomia Pucci, CEO von Emilio Pucci, Modedesigner.

Vier Superstars  des Wassers mit dem "Roten Stern" sind im Rennen um die "Heimat" der Gruppe im Brembo Tal zu erneuern das das Flagship Factory der Gruppe sein wird

Ein Composit mit den vier Projekten, die von so vielen großen internationalen Architekturbüros  für das neue Werk in San Pellegrino eingereicht wurden.

Die vier Bueros sind in der Tat in den architektonischen Wettbewerb auf internationaler Ebene von Sanpellegrino erwünscht, um ihren Sitz in San Pellegrino Terme durch eine innovativen, technologischen fortschrittlichen Design zu renovieren. Die neue Struktur soll die ästhetische Natur des Werkes mit der Umgebung harmonisieren, mit besonderem Augenmerk auf das Bild und auf die S.Pellegrino Markenwerte, die,  seit seiner Gründung im Jahr 1899, auf einen gemeinsamen Nenner, sein Engagement für Innovation  und technologischen Fortschritt entwickelt hat.

Es ist schön, dass das Unternehmen, heute international, jetzt einen neuen Reiz ihrer "Heimat" geben will (die aktuelle Struktur stammt aus dem Jahr 1960 zurück und wurde durch den Lauf der Zeit beeinflusst und ist logischerweise etwas veraltetet), und sich auch dafür bemüht die Verbindung zwischen S. Pellegrino und sein Terroir, der Ort an dem alles begann und dient dazu, San Pellegrino Terme den goldenen Jahren der Belle Epoque zurückzubringen, als die Stadt ein einzigartiger Treffpunkt für die europäische Aristokratie war.

Die vier Studien haben ihre Projekte entwickelt, die neue Trends in der Architektur mit den Werten der Marke kombinieren und die natürliche Umgebung, in der sich die Produktionsstätte befindet. "Die Projekte, haben uns wirklich erstaunt - sagte Agostini - Alle vier Architekturbüros haben die Geschichte und die Werte unserer Marke so gut interpretiert, dass es extrem schwierig sein wird, einen Gewinner zu bestimmen. Auf der anderen Seite ist der Grund, warum wir an diesem Ereignis Bueros von internationalem Rang  eingeladen haben; Wir wollen sicherstellen, dass die neue Heimat von S. Pellegrino, dazu bestimmt, das Flaggschiff unserer Gruppe zu werden, und die Besucher, die aus der ganzen Welt  kommen zu beeindrucken. "

Und Clément Vachon, Direktor für Kommunikation und internationale Beziehungen für Sanpellegrino: "Wir sind hier geboren, und wir wollen wir unterstreichen. S.Pellegrino bedeutet heute 1 Milliarde Flaschen, die jedes Jahr auf der ganzen Welt verkauft werden, aber vergessen Sie nicht, die Verbindung mit Ihrer Heimat. Wir sind seit 1899 eine Erfolgsgeschichte : nach 115 Jahren, wollen wir auf unseren Hauptsitz eingreifen, um es mit dem Image der Gruppe im Einklang zu bringen ". Bis Ende September wird das Unternehmen die Gewinner und die Umsetzungsfristen bekannt geben. Updates auf die verschiedenen Phasen des Projekts werden auf der Webseite www.sanpellegrino.com und auf digitalen Kanälen und sozialen Netzwerke von S.Pellegrino zur Verfügung stehen.

Carlo Passera

Foto da www.qctermesanpellegrino.it

East Lombardy ist die europäische Region
der Gastronomie 2017