Was es ist
Ein internationales Projekt, um die Lebensqualität  in den europäischen Regionen zu verbessern, die lokale regionale Speisen und Weine zu fördern und die internationalen Zusammenarbeit zu verstärken

ERG- European Region of Gastronomy

ist ein internationales Projekt für die Entwicklung der besten Gegenden der Gastronomie auf dem Kontinent, dank der Wirkung einer unabhängigen Koordinationsstelle  - IGCAT, Internationales Institut für Gastronomie, Kultur, Kunst und Tourismus - und die Gründung der neun Regionen, die Marseille- Provence (Frankreich), Lombardei (Italien), Riga-Gauja (Lettland), Nord-Ost-Brabant (Niederlande), Minho (Portugal), Aarhus (Dänemark), Katalonien (Spanien), Malta und Sibiu-Transsilvanien (Rumänien) sind.

Das Ergebnis ist eine internationale Plattform, die zunächst aus diesen 10 Regionen bestand, aber stetig erweitert wird, mit der Absicht, die Integration von Kultur, Tourismus und Gastronomie, lokale Nahrungsmittelkulturen  zu fördern, die eine reiche Quelle von kulturellen, wirtschaftlichen und soziale Verschiedenheit darstellen und die Verwendung von Produktionsmethoden, die einen nachhaltigen Konsums promovieren, zusammen mit der Verbreitung von immer mehr Ernährungsbildung.

Diese 10 Regionen haben beschlossen, durch ihre Zusammenarbeit auch  die Anerkennung als Europäischen Lebensmittel Region zu schaffen, um Bedürfnisse zu erfüllen, die mehr und mehr in den letzten Jahren als global erkannt  wurden. In der Tat, parallel zum Prozess der Globalisierung und der zunehmenden Industrialisierung des letzten Jahrhunderts, die das Leben von immer mehr Verbraucher  auf der ganzen Welt betroffen haben, ist auch  ein doppelter Wunsch entstanden: auf der einen Seite, möchte man die spezifische Wissen- und insbesondere Esskulturen, die die verschiedenen Gebiete charakterisieren, entdecken, auf der anderen Seite  die eigene Esskultur und Produkte neu zu bewerten. Die Produkte sind deshalb nicht nur Zeugen eines wichtigen kulturellen Erbe und dessen Traditionen, die wahrscheinlich durch die Internationalisierung und wachsenden Vernetzung der Weltmarkt im Schatten gekommen sind, sondern auch wesentliche Instrumente für eine nachhaltige Entwicklung geworden und um eine gesunde Ernährung zu fördern.

Um die Erreichung dieser wichtigen Ziele zu ermöglichen und zu fördern bietet das Projekt für die jährliche Verleihung des Titels als Europäischen Region der Gastronomie 2 oder 3 Regionen dieser Plattform, die von einer Jury aus internationalen Experten gewählt wurden, und von IGCAT koordiniert, so dass die Kandidaten auf die Grundlage ihrer Neigung in Richtung der Hauptziele bewertet, nämlich:

  • • Den Planeten ernähren
  • • Gesundheitserziehung
  • • Innovation
  • • Unterstützung für den Eintritt  von KMU in der neuen globalen Welt
  • • Digitale Agenda
  • • World Competitiveness
  • • Integration zwischen lokalen und globalen Nachhaltigkeit und Förderung der kulturellen und Lebensmittelvielfalt

Die oestliche Lombardei  - East Lombardy, ein Gründungsmitglied der internationalen Plattform wurde für das Jahr 2017  anerkannt, hat aber schon seit 2014 den Prozess der Nominierung abdeckt, und ihr Projekt  im Juli 2015 in Barcelona, vor einer internationalen Jury präsentiert, die es positiv bewertet hat, dank der Ziele und der gemeinsamen Strategien, um ihre Ernährungskultur  zu verbessern.

 

East Lombardy ist die europäische Region
der Gastronomie 2017