Auszeichnung
  Bergamo, Brescia, Cremona und Mantua sind fuer das Jahr 2017 als Europäische Region der Gastronomieausgezeichnet worden, und werden als eine einzige touristische Destination gefördert.

East Lombardy

Die Zahlen zeigen das Reichtum des gastronomischen Erbe der Östlichen Lombardei - East Lombardy -, die die Gebiete von Bergamo, Brescia, Cremona und Mantua vereint: 22 Sternerestaurants  (darunter zwei 3-Sterne), 10 der besten Restaurants im Führer Gambero Rosso, 22 Restaurants Identità Golose.

Und dann die Franciacorta, die nur der bekannteste  Name einer wirklich wichtigen Weinszene ist,  mit zwei DOCG, 13 DOC und 10 IGT-Weinen; und man kann auch die Mineralwässer , wie der S. Pellegrino erwähnen. Darüber hinaus: 16 Produkte DOP, 9 IGP, 11 Slow Food, und viele hochwertigen handwerklichen Produkte, auch durch die wichtige Präsenz von 8 Straßen des Weins und der Aromen verstärkt, die Wege des Geschmacks bieten und der Wiederentdeckung  von Nischenprodukten  ermöglichen.

Und weiter: 753 Ferienwohnungen und 115 Bildungs-Farmen ermöglichen das Gebiet als oenogastronomisch relavant in Europa zu präsentieren.

Was die Innovation und das Streben nach Qualität in der Produktion betrifft, nach Angaben der  Volkszählung über die Landwirtschaft von ISTAT aus dem Jahr 2010, gibt es 2031 Unternehmen mit Kulturen PDO und / oder ggA (6,3% der Gesamtzahl ) und 3884 Betriebe mit PDO und / oder PGI (29,8% der Gesamtmenge ).

Mit diesen Zahlen ist die Oestliche Lombardei an der Spitze der Gastronomie Charts.

Zur Vervollständigung des touristischen Angebots über 143.000 Schlafplätze, ein dichtes Verkehrsnetz, zwei große Flughäfen, Hochgeschwindigkeits -Eisenbahn, eine starke Präsenz von komplementären Unterkunft wie Camping und B & BB.

Touristisches Angebot

Die östliche Lombardei  - East Lombardy - verbessert das gastronomische Erbe mit einer innovativen Bereicherung des touristischen Angebots.

 

Es werden neue Weinverkostungstouren mit großen Köche, dank den Spezialitäten, die in östlichen Lombardei vorhanden sind: gefüllte Pasta, Wein, Olivenöl, Käse, Obst und Gemüse sind nur einige der Protagonisten der Routen des Geschmacks, der Kunst, der Wiederentdeckung der Traditionen.  

Zahlreich werden auch die Events sein, im Zusammenhang mit Essen und Wein während es ganzen Jahres: vom kleinen Dorffest zu den größeren internationalen Veranstaltungen, wie das Festival der Franciacorta, Pianeta Gourmarte oder das Fest des Torrone, darunter auch eine große Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung  des Jahres 2017. Es werden auch Freizeitmöglichkeiten  und Verkostungen von typischen Produkten angeboten. Essen und Wein und gastronomischen Erfahrungen stehen im Mittelpunkt der Handlung, um das Angebot attraktiver kreativ und zielgerichteter, zu machen, , immer mit Blick auf Nachhaltigkeit und Respekt für das Land.

Das Jahr 2016 sieht Mantua als die italienische  Kulturhauptstadt, ist ein wichtiger Start für das Jahr 2017 ganz dem Thema Nahrung gewidmet. Nicht zu vergessen das Monteverdi Festival, das im nächsten Jahr den 450. Jahrestag der Geburt des Komponisten aus Cremona feiert oder bekannte Literaturfestivals in Mantua.

Heute gibt es 11,5 Millionen Präsenzen in der östlichen Lombardei, davon sind 62% Ausländer, mit einem durchschnittlichen Aufenthalt von 3,1 Tagen. Die Herausforderung, die von den verschiedenen Gebiete aufgenommen wurde, ist, durch die Zusammenarbeit, die Anziehungskraft  mit einer bestimmten Strategie zu erweitern, um ein Angebot  mit folgenden Eigenschaften zu schaffen:

  • • gezielteres
  • • auf die Bedürfnisse der Besucher aufmerksamer
  • • mehr Erfahrungs- und emotional bedingt, in der Lage, das Herz und der Geist des Gastes 
  • • nachhaltigerer und ethisch vertretbarere ,innovativer und attraktiver mit zahlreichen Produkten.

Kurze Vertriebskette  und Business-Netzwerk

Aber  Europäischen Region der Gastronomie ist nicht nur das, sondern auch eine Strategie für die Zusammenarbeit, die sozioökonomische  lokale Entwicklung durch einen Netzwerk-Ansatz mit einer kurzen Vetriebskette zu fördern, die ein Firmennetzwerk, das die vielen lokalen Akteure umfasst, damit  durch gemeinsame Aktionen sich selbst fördern: Sensibilisierungsmaßnahmen  für die Staatsbürgerschaft, ad-hoc-Projekte für Schulen, Konferenzen, öffentliche Präsentationen und Workshops mit dem Ziel, über Nachhaltigkeit, Esskultur, die Qualität, die die Wiederentdeckung  der Traditionen und Innovation zu informieren. In der Gewissheit, dass die Kultur geht auch durch dem geht, was wir essen.

Und ein umfangreiches Engagement Prozess der Betreiber des Gebietes findet gerade statt, für die Unterstützung und Kartierung von Interessenbekundung,  damit gerade die Akteure beteiligt werden, die ersten Vermittler der Exzellenz des Territoriums. Mit diesen wurde daher einen direkten Vergleich, durch thematische Arbeitsgruppen  in Angriff genommen, die regelmäßig  auf die Gebiete von Brescia, Bergamo, Cremona und Mantua stattfinden.

Das Projekt ist offen und alle interessierte Teilnehmer der Region sind eingeladen und sollen sich auch auf der Website registrieren. (Hier klicken, um  Ihr Unternehmen auf East Lombardy zu registrieren!)

East Lombardy ist die europäische Region
der Gastronomie 2017